Dokument-Nr. 15564
Emminger, ErichAdlhoch, Hans an Pius XI.
Augsburg, 12. Juni 1924

Heiligster Vater!
Die katholischen Arbeitervereine der Diözese Augsburg feiern am Hochheiligen Feste Peter und Paul das Fest ihres 50 jährigen Bestehens.
Aus diesem Anlass wagen es katholische Männer an den Stufen des Thrones Euerer Heiligkeit ehrfurchtsvollst die Bitte niederzulegen, den hochverdienten Diözesanpräses, Hochwürden Herrn Georg Lindermayr, Stadtpfarrer bei St. Georg in Augsburg zum Päpstlichen Geheimkämmerer ernennen zu wollen.
Seit 15 Jahren steht Hochw. Herr Stadtpfarrer Georg Lindermayr als Diözesanpräses an der Spitze der katholischen Arbeitervereine der Diözese Augsburg und hat als solcher während dieser Zeit für die katholische Arbeitersache ungemein viel Gutes getan.
Die katholischen Arbeiter und Arbeiterinnen würden sich selbst von höchster kirchlicher Stelle als ausgezeichnet betrachten, wenn der Heiligste Vater geruhen würde, diese Bitte zu genehmigen. Diözesanpräses Hochw. Herr Stadtpfarrer Lindermayr steht seit Jahren als Organisator des katholischen Lebens der Diözese Augsburg bei Veranstaltung kirchlicher Feiern, Katholikentagen, Konferenzen für Klerus und Laien an vorderster Stelle.
191r
Nicht nur den katholischen Arbeiter- und Arbeiterinnenvereinen schenkt er seine fortwährende ganze Aufmerksamkeit, auch der katholischen Jugend und den Armen gehört sein Wirken. Er hat im Jahre 1910 auf Veranlassung des Hochwürdigsten Diözesanbischofs den katholischen Jugendfürsorgeverein der Diözese Augsburg gegründet und ist seitdem dessen erster Vorsitzender. Dieser katholische Jugendfürsorgeverein hat in den 14 Jahren seines Bestehens unendlich viel Gutes für die notleidenden Kinder, vor allem der Arbeiterfamilien und des Mittelstandes getan.
Stadtpfarrer Lindermayr hat sich auch besonders der Armen und Notleidenden angenommen. Durch seine Initiative wurde der Caritasverband für die Stadt und Diözese Augsburg gegründet. In der Pfarrei St. Georg, die 14.000 Seelen zählt, wirkt Stadtpfarrer Georg Lindermayr sehr segensreich und geniesst die Sympathie aller Katholiken.
Grossen Jubel würde es bei der katholischen Arbeiterschaft in Stadt und Diözese Augsburg auslösen, wenn Euer Heiligkeit die ehrfurchtsvollste Bitte der Päpstlichen Auszeichnung ihres Diözesanpräses erfüllen würde.
Euerer Heiligkeit
ehrfurchtsvollst gehorsamte Söhne
Emminger,
Ehrenmitglied des kath. Arbeitervereins,
Mitglied des Reichstags, Reichsjustizminister a. D.
Adlhoch,
Arbeitersekretär.
Empfohlene Zitierweise
Emminger, Erich an PiusXI. vom 12. Juni 1924, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 15564, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/15564. Letzter Zugriff am: 12.08.2022.
Online seit 18.09.2015.