Dokument-Nr. 20582

[Unbekannt], in: [Rottenburger Zeitung und Neckarbote], vor dem 30. Juni 1928
In diesem Schein der strahlenden Kathedrale wendet sich
Sr. Exzellenz der Apostolische Nuntius Pacelli
an die Festversammlung:
Nehmen Sie meinen tiefempfundenen Dank entgegen für den begeisterten Empfang, den ich in Ihrer Mitte gefunden habe. Ich beziehe Ihre Kundgebung, vor allem die liebenswürdigen, ehrenvollen Worte Seiner Bischöflichen Gnaden und des sehr verehrten Herrn Stadtschultheißen, auf die Sache, der ich diene, auf die erhabene Person Seiner Heiligkeit, die ich vertrete. Ich entbiete auch Ihnen allen meinen herzlichsten Gruß: Ihrem hochwürdigsten, hochverehrten Oberhirten, den hochwürdigsten Herren des Domkapitels und allen Priester [sic] Ihrer Diözese, Ihrer trauten Bischofsstadt und deren verehrten Vertretern, in deren Hause mir ein so freundlicher Willkomm zuteil geworden ist, allen Gläubigen des Bistums Rottenburg und dem ganzen Schwabenlande, das mit seinen ernsten Schwarzwaldbergen und sonnigen Tälern, seinen lachenden Auen und dunklen Wäldern die Natürlichkeit und den Frohsinn, die Treue und Gemütstiefe Ihres Volkscharakters so innig wiederspiegelt. Gott segne ganz Württemberg, sein Volk und sein Land!
Stürmisches Händeklatschen und Hochrufe antworten auf diesen herzlichen Gruß und Segenswunsch des Nuntius. Weithin waren seine Worte vernehmbar.
"Wotans Abschied" und "Feuerzauber" folgte in stimmungsvollem Vortrag. Brausend erscholl dann zum Schluß des Abends das Großer Gott. Es soll nachklingen bis ins neue Jahrhundert hinein.
Empfohlene Zitierweise
Anlage vom vor dem 30. Juni 1928, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 20582, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/20582. Letzter Zugriff am: 26.09.2022.
Online seit 20.01.2020, letzte Änderung am 01.02.2022.