Dokument-Nr. 6198
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio
Rom, 22. März 1921

Regest
Gasparri weist Pacelli an, dem Kölner Erzbischof Kardinal Schulte nach dessen Rückkehr aus Rom mitzuteilen, dass ihm der Papst 1.000.000 Lire zugunsten der deutschen, nicht-bayerischen Kinder zukommen lassen wird. Schulte solle das Geld in Abstimmung mit dem Breslauer Fürstbischof Kardinal Bertram verteilen. Für Bayern werde der Papst separat 500.000 Lire an den Münchener Erzbischof Kardinal von Faulhaber übersenden.
[Kein Betreff]
Voglia comunicare al Cardinale Schulte occasione suo ritorno che Santo Padre assegna un milione di Lire ai bambini Germania esclusa Baviera alla quale assegna mezzo milione speciale – mezzo milione per Baviera viene inviato al Cardinale Faulhaber 1 e milione per Germania viene inviato al Cardinale Schulte2 perché le distribuisca d'accordo con Cardinale Bertram.
Cardinale Gasparri
1"Faulhaber" hds. von unbekannter Hand unterstrichen, vermutlich vom Empfänger.
2"Schulte" hds. von unbekannter Hand unterstrichen, vermutlich vom Empfänger.
Empfohlene Zitierweise
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio vom 22. März 1921, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 6198, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/6198. Letzter Zugriff am: 01.10.2022.
Online seit 14.05.2013.