Dokument-Nr. 9927
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio
Vatikan, 02. November 1926

Regest
Gasparri übersendet das Gesuch des Kölner Erzbischofs Kardinal Schulte um die Ernennung des Grafen Wilderich von Spee zum Päpstlichen Geheimkämmerer. Da eine ungünstige Aktennotiz über einen Spee aus dem Rheinland im Archiv des Staatssekretariats gefunden wurde, bittet der Kardinalstaatssekretär um Stellungnahme.
[Kein Betreff]
con inserto
Ill.mo e Rev.mo Signore,
L'E.mo  Cardinal Schulte ha chiesto il titolo di Cameriere Segreto pel Conte Wilderico de Spee con lettera di cui accludo copia.
Siccome in quest'Archivio si è trovata una nota sfavorevole di <a>2 certo Spee dei Paesi renani, prego V. S. Ill.ma e Rev.ma di voler dare il suo parere in merito alla richiesta del Cardinal Schulte.
Profitto dell'occasione per raffermarmi con sensi di distinta e sincera stima
di V. S. Ill.ma e Rev.ma
Servitore
P. Card. Gasparri
1Ursprüngliche Protokollnummer "36645" hds. von unbekannter Hand, vermutlich von einem Nuntiaturangestellten, korrigiert.
2Hds. vermutlich von Gasparri gestrichen und eingefügt.
Empfohlene Zitierweise
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio vom 02. November 1926, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 9927, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/9927. Letzter Zugriff am: 25.06.2022.
Online seit 29.01.2018, letzte Änderung am 20.01.2020.