Johannes Linneborn

* 05. März 1867, ✝ 22. Januar 1933
Dompropst in Paderborn 1922, MdL (Preußen) 1925
Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Hinweise unter Quellen und Literatur.
Literatur
Directorium Dioeceseos Paderbornensis, Paderborn [1920], S. 2.
HINDENBURG, Barbara von, Biographisches Handbuch der Abgeordneten des Preußischen Landtags. Verfassunggebende Preußische Landesversammlung und Preußischer Landtag 1919-1933 Bd. 2 (Zivilisation und Geschichte 45), Frankfurt am Main 2017, S. 1442 f.
KALDE, Franz, Linneborn, Johannes, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 5 (1993), Sp. 94 f., in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 11.06.2014).
LINNEBORN, Johannes, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 12.05.2011).
MAY, Georg, Linneborn, Johannes, in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 633 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 12.05.2011).
Schematismus des Bistums Paderborn, Paderborn [1909], S. 8.
Totenkalendarium. Die verstorbenen Priester der Erzdiözese Paderborn 1930-1980, Paderborn [1981], S. 16.
Verzeichnis des Klerus der Diözese Paderborn 1926, Paderborn [1926], S. 6.
VIAF: 62316009
Empfohlene Zitierweise
Johannes Linneborn, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 12057, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/117035513. Letzter Zugriff am: 10.08.2022.
Online seit 04.01.2013, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen