Giuseppe Rossino

* 05. Januar 1880, ✝ 31. Dezember 1949
Substitut der Kongregation für die Universitäten und Studieneinrichtungen 1916
1911 Offizial der Konsistorialkongregation, 1916-1931 Substitut der Kongregation für die Seminare und Studieneinrichtungen, 1917 Überzähliger Geheimkämmerer, 1922 Päpstlicher Hausprälat, 1931 Titularerzbischof von Thessalonica und ordentlicher Visitator der italienischen Seminare, 1935-1945 Konsultor der Kongregation für die Seminare und Studieneinrichtungen, 1946 Konsultor der Konsistorialkongregation und Sekretär der Kongregation für die Seminare und Studieneinrichtungen.
Literatur
Annuario Pontificio per l'anno 1911, Rom 1911, S. 456.
Annuario Pontificio per l'anno 1916, Rom 1916, S. 349.
Annuario Pontificio per l'anno 1918, Rom 1918, S. 387, 554.
Annuario Pontificio per l'anno 1923, Rom 1923, S. 607.
Annuario Pontificio per l'anno 1932, Rom 1932, S. 371, 555.
Annuario Pontificio per l'anno 1935, Rom 1935, S. 682.
Annuario Pontificio per l'anno 1946, Rom 1946, S. 684, 715.
Annuario Pontificio per l'anno 1949, Rom 1949, S. 774.
Annuario Pontificio per l'anno 1950, Rom 1950, S. 1270.
Empfohlene Zitierweise
Giuseppe Rossino, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 14081, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/14081. Letzter Zugriff am: 26.06.2022.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 01.02.2022.
Als PDF anzeigen