Ermenegildo Pellegrinetti

* 27. März 1876, ✝ 29. März 1943
Auditor der Apostolischen Nuntiatur in Warschau 1919, Nuntius in Jugoslawien 1922
1898 Priesterweihe, 1905 Professor des erzbischöflichen Seminars in Lucca, 1918 Sekretär Rattis als Apostolischer Visitator in Polen, 1919 Auditor der Nuntiatur in Warschau, 1922 Titularerzbischof von Adana und Nuntius in Jugoslawien, 1937 Kardinal.
Quellen
Acta Nuntiaturae Polonae, Bd. 1-7, Rom 1995.
Literatur
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 296, in:www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 9.11.2015).
DE MARCHI, Giuseppe, Le nunziature apostoliche dal 1800 al 1956 (Sussidi eruditi 13), Rom 1957, S. 159.
HINKEL, Sascha, Adolf Kardinal Bertram. Kirchenpolitik im Kaiserreich und der Weimarer Republik (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte,B 117), Paderborn 2010, S. 299.
The Cardinals of the Holy Roman Church. Biographical Dictionary. Pellegrinetti, Ermenegildo, in: webdept.fiu.edu (Letzter Zugriff am: 29.10.2019).
VIAF: 51869882
Empfohlene Zitierweise
Ermenegildo Pellegrinetti, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 17086, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/11932041X. Letzter Zugriff am: 26.06.2022.
Online seit 04.06.2012, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen