Rudolf von Oppen

* n. e., ✝ n. e.
Präsident des sächsischen Oberverwaltungsgerichts 1913-1920
1897 Amtshauptmann der Amtshauptmannschaft Marienberg, 1901 in Plauen, 1905 Geheimer Regierungsrat und Vortragender Rat im sächsischen Ministerium des Innern, 1909 Kreishauptmann der Kreishauptmannschaft Dresden, 1913 Präsident des sächsischen Oberverwaltungsgerichts, 1920 im Ruhestand.
Literatur
JESTAEDT, Christoph, Das Sächsische Oberverwaltungsgericht von 1901 bis 1941 und seine fünf Präsidenten, in: MEISSNER, Claus (Hg.), Das Sächsische Oberverwaltungsgericht. Verwaltungsgerichtsbarkeit in Sachsen 1901 bis 1993 (Sächsische Justizgeschichte 1), Dresden 1994, S. 14-21, in: www.justiz.sachsen.de (Letzter Zugriff am: 26.05.2015).
Empfohlene Zitierweise
Rudolf von Oppen, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2309, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2309. Letzter Zugriff am: 30.06.2022.
Online seit 18.09.2015.
Als PDF anzeigen