Bernhard Rasche

* 07. Mai 1866, ✝ 19. Juli 1950
Regens in Paderborn 1909, Domkapitular ebenda 1915
1891 (6. Mär.) Priesterweihe und Kaplan in Wehrden, 1894 Vikar in Langerfeld, 1899 Pfarrer ebenda, 1903 Subregens in Paderborn, 1909 Regens ebenda, 1915 Domkapitular in Paderborn, 1922 Mitglied der Kommission für Seelsorgsfragen, 1924 Päpstlicher Hausprälat.
Literatur
Acta Apostolicae Sedis 16 (1924), S. 414, in: www.vatican.va (Letzter Zugriff am: 04.08.2015).
BRACK, Rudolf, Deutscher Episkopat und Gewerkschaftsstreit. 1900-1914 (Bonner Beiträge zur Kirchengeschichte 9), Köln u. a. [1976], S. 377.
Erzdiözese Paderborn. Personal-Schematismus 1935 (Stand vom Ende Okt. 1935), Paderborn [1935], S. 2, 142.
REINEKE, Augustinus, Jugend zwischen Kreuz und Hakenkreuz. Erinnerungen und Erlebnisse, Ereignisse und Dokumente, Paderborn [1987], S. 136.
RICHTER, Ingrid, Katholizismus und Eugenik in der Weimarer Republik und im Dritten Reich. Zwischen Sittlichkeitsreform und Rassenhygiene, Paderborn u. a. [2001], S. 91, 425.
Schematismus des Bistums Paderborns, Paderborn [1899], S. 77.
Totenkalendarium. Die verstorbenen Priester der Erzdiözese Paderborn 1930-1989, Paderborn [1981], S. 92.
VIAF: 57216460
Empfohlene Zitierweise
Bernhard Rasche, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 25079, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/110643739. Letzter Zugriff am: 26.06.2022.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 23.02.2017.
Als PDF anzeigen