Ignaz Ostermeier

* n. e., ✝ n. e.
Portier im bayerischen Ministerium des Äußern 1925
Ministerialportier, 1915 Verdienstkreuz Pro Ecclesia et Pontifice, 1925 Verdienstkreuz Pro Ecclesia et Pontifice.
Analyse
Laut der Zusammenstellung des Bayerischen Ministeriums des Äußern erhielt der Ministerialportier Ignaz Ostermeier 1915 das Verdienstkreuz Pro Ecclesia et Pontifice. Möglicherweise liegt hier ein Lesefehler vor und es heißt 1925. Auf Empfehlung Pacellis erhielt Ostermeier das Kreuz im Jahr 1925. Möglicherweise unterlief dem Nuntius aber auch ein Fehler und Ostermeier wurde doppelt mit dem Kreuz ausgezeichnet. Die Auszeichnung Ostermeiers wird weder in den Acta Apostolicae Sedis noch im Annuaire Pontifical Catholique der entsprechenden Jahre aufgeführt.
Weder aus den Akten der vatikanischen Archive noch aus den einschlägigen biographischen Nachschlagewerken konnten bisher biographische Informationen über diese Person ermittelt werden.
Quellen
Zusammenstellung der in den Jahren 1908-1917 an Angehörige des Bayerischen Ministeriums des Äußeren sowie an sonstige bayerische Beamte verliehenen päpstlichen Orden, ferner der an Angehörige des Päpstlichen Staatssekretariats und sonstige Angehörige der Kurie verliehenen bayerischen Orden, darin die päpstlichen Ordensverleihungen, in: www.deutsche-digitale-bibliothek.de (Letzter Zugriff am: 05.07.2017).
Empfohlene Zitierweise
Ignaz Ostermeier, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2647, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2647. Letzter Zugriff am: 30.06.2022.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 29.01.2018.
Als PDF anzeigen