Pimen Pegov

* 26. Oktober 1875, ✝ 14. Dezember 1937
Metropolit von Charkow (Ukrainische Autokephale Orthodoxe Kirche) 1923
Rektor des Geistlichen Seminars in Tiflis, Bischof von Pjatigorsk, 1914 Vikarbischof und Koadjutor von Erzbischof Mitrofan, 1917 Vikar in Balta, Präsident des Allukrainischen Konzils, Erzbischof von Podolien (Eparchialbischof), Gefängnishaft, Hinwendung zur "Lebendigen Kirche" und Teilnahme am zweiten Allrussischen Konzil 1923 in Moskau, 1923 Metropolit von Charkow.
Literatur
Spaltungen der russisch-orthodoxen Kirche in der Sowjetunion; Schlagwort Nr. 1603.
HEYER, Friedrich, Kirchengeschichte der Ukraine im 20. Jahrhundert. Von der Epochenwende des ersten Weltkrieges bis zu den Anfängen in einem unabhängigen ukrainischen Staat, Göttingen 2003, S. 95, 106, 144-149.
Empfohlene Zitierweise
Pimen Pegov, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2930, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/2930. Letzter Zugriff am: 30.06.2022.
Online seit 29.01.2018.
Als PDF anzeigen