Franz Xaver Rankl

* 09. April 1878, ✝ 28. Februar 1967
Pfarrer in Waidhaus 1920
1903 (24. Mai) Priesterweihe und Kooperator in Grafling, 1905 in Böbrach und Großmehring, 1908 in Altendorf, 1910 Pfarrprovisor ebenda, in Oberköblitz und in Waidhaus sowie Benefiziatsprovisor in Pilgramsberg, 1914 in Wolfsbach, 1920 Pfarrer in Waidhaus, 1926 Kommorant, 1928 Pfarrer in March, 1932 in Oberlauterbach, 1935 Benefiziatsprovisor in Tunzenberg, 1944 Provisor der Spitalpfarrer Straubing, 1960 im Ruhestand, 1962 Hausgeistlicher im Caritas-Altenheim in Oberköllnbach.
Literatur
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1925, Regensburg [1925], S. 69, 187.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1936 nach dem Stande vom 1. Januar 1936, Regensburg [1936], S. 33, 134.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1941 nach dem Stande vom 1. Januar 1941, Regensburg [1941], S. 34, 137.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1951 nach dem Stande vom 1. April 1951, Regensburg [1951], S. 11.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg 1962/63 nach dem Stande vom 1. Juli 1962, Regensburg [1962], S. 22, 157.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg 1968 nach dem Stande vom 1. Juni Juli 1968, Regensburg [1968], S. 103.
Empfohlene Zitierweise
Franz Xaver Rankl, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4240, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/4240. Letzter Zugriff am: 27.06.2022.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 23.02.2017.
Als PDF anzeigen