Leonhard Richarz

* 13. April 1857, ✝ 04. April 1932
Lederfabrikant in Stade
Studium an der Landwirtschaftlichen Hochschule in Bonn-Poppelsdorf (ohne Abschluss), anschließend Lehre in der väterlichen Gerberei sowie Gehilfe in verschiedenen Lederfabriken in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Gründer verschiedener Lederfabriken, unter anderem 1896 der Norddeutschen Lederfabrik in Stade.
Literatur
Richarz, Leonhard, in: BOHMBACH, Jürgen, Stader Stadtlexikon von Abbenfleth bis Zwangsarbeit, Stade 1994, S. 107.
Richarz, Leonhard, in: Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, Bd. 2, Berlin 1931, S. 1521.
Empfohlene Zitierweise
Leonhard Richarz, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4664, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/4664. Letzter Zugriff am: 27.06.2022.
Online seit 25.02.2019.
Als PDF anzeigen