Wilhelm Hermann Fürstenau

* 19. September 1868, ✝ 1928
Deutscher Rechtswissenschaftler
Studium der Rechtswissenschaften in Berlin, 1888 Referendar in Rixdorf, 1893 Gerichtsassessor, 1898 Amtsrichter in Oranienburg, 1900 Privatdozent an der Juristischen Fakultät in Berlin, 1901 Landrichter ebenda, 1906 kommissarischer Justitiar und Verwaltungsrat im Provinzialschulkollegium Berlin und Hilfsarbeiter im preußischen Kultusministerium, 1907 außerordentlicher Professor in Berlin, 1908 Geheimer Regierungsrat und vortragender Rat im Kultusministerium, 1910 Oberverwaltungsgerichtsrat, 1925 Senatspräsident am Oberverwaltungsgericht.
Literatur
Fürstenau, Wilhelm Hermann, in: Unsere Zeitgenossen. Wer ist's? 9 (1928), S. 454.
Fürstenau, Hermann, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 09.05.2018).
ZILCH, Reinhold (Bearb.), Acta Borussica NF, 1. Reihe: Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817–1934/38, Bd. 10: 14. Juli 1909 bis 11. November 1918, Hildesheim / Zürich / New York 1999, S. 382 f., in: preussenprotokolle.bbaw.de (Letzter Zugriff am: 22.11.2019).
VIAF: 309680478
Empfohlene Zitierweise
Wilhelm Hermann Fürstenau, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8276, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1055299580. Letzter Zugriff am: 29.09.2022.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen