Kriegsministerium, Deutsches und Preußisches

Das Preußische Kriegsministerium war für das gesamte deutsche Kaiserreich mit Ausnahme von Bayern, Sachsen und Württemberg zuständig. Mit der Auflösung des Kriegsministerium 1919 ging das Militär der Einzelstaaten in der Reichswehr auf.
Preußische Kriegsminister: Adolf Wild von Hohenborn (20.1.1915 – 29.10.1916), Hermann von Stein (4.11.1916 – 9.10.1918), Heinrich Scheuch (10.10.1918 – 2.1.1919), Walter Reinhardt (2.1.1919 – 18.9.1919).
Literatur
MORSEY, Rudolf, Die Aufgaben des Norddeutschen Bundes und des Reiches, in: JESERICH, Kurt G. A. (Hg.), Deutsche Verwaltungsgeschichte, Bd. 3: Das Deutsche Reich bis zum Ende der Monarchie, Stuttgart 1984, S. 138-186, hier 171-172.
Empfohlene Zitierweise
Kriegsministerium, Deutsches und Preußisches, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 11001, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/11001. Letzter Zugriff am: 08.08.2022.
Online seit 24.03.2010.
Als PDF anzeigen