Kriegsgefangenenlager in Güstrow

Beim Kriegsgefangenenlager in Güstrow in Mecklenburg handelte es sich vornehmlich um ein Lager für einfache Soldaten. Unter dem Befehl von Oberst z. D. von Matheson wurden im Ersten Weltkrieg ca. 5.500 Häftlinge aus Frankreich, 38.700 aus Russland, 1.220 aus Belgien, 18.700 aus England, 1.250 aus Rumänien und 1.800 aus Italien festgehalten.
Literatur
prisonniers-de-guerre-1914-1918.chez-alice.fr (Letzter Zugriff am: 19.11.2010).
DOEGEN, Wilhelm (Hg.), Kriegsgefangene Völker, Bd.1: Der Kriegsgefangenen Haltung und Schicksal in Deutschland, Berlin 1919, S. 14 f.
Empfohlene Zitierweise
Kriegsgefangenenlager in Güstrow, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 7033, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/7033. Letzter Zugriff am: 18.08.2022.
Online seit 20.12.2011.
Als PDF anzeigen