Dokument-Nr. 10545
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio
[Vatikan], 06. August 1923

Regest
Der bayerische Gesandte und bevollmächtigte Minister beim Heiligen Stuhl Ritter zu Groenesteyn thematisierte gegenüber Gasparri mehrfach die Saarfrage und speziell das französische Bemühen beim Heiligen Stuhl, eine administrative Loslösung des Saargebiets von den Bistümern Trier und Speyer zu erreichen. Pacelli soll sich bei den gegenwärtigen Konkordatsverhandlungen mit Bayern die Tatsache zunutze machen, dass das Bayernkonkordat von 1817 gegen eine solche Ablösung vorgebracht werden kann.
[Kein Betreff]
Da cifra
Ministro Baviera mi ha intrattenuto più volte questione Sarre specialmente in seguito dichiarazione fatta 22 Giugno deputati francesi circa passi che Francia farebbe al riguardo pressione al Vaticano, ed ai quali osta il Concordato conchiuso fra S. Sede e Baviera nel 1817. Mi sembrerebbe utile che Ella affine provocare da parte Governo bavarese conclusione nuovo Concordato, facesse noto che Concordato 1817 è buon argomento contro dismembrazione ecclesiastica bacino Sarre.
Card. Gasparri
Empfohlene Zitierweise
Gasparri, Pietro an Pacelli, Eugenio vom 06. August 1923, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 10545, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/10545. Letzter Zugriff am: 21.03.2023.
Online seit 24.10.2013, letzte Änderung am 25.02.2019.