Dokument-Nr. 20406
Pacelli, Eugenio an Braun, Otto
Berlin, vor dem 15. Juni 1929

Hochverehrter Herr Ministerpräsident!
Eurer Exzellenz danke ich für die Worte, die Sie dem feierlichen Akt der Unterzeichnung des Vertrages zwischen dem Hl. Stuhle und dem Freistaat Preußen gewidmet haben.
Ich freue mich, in diesem Augenblick den verehrten Herren, die an dem langwierigen und schweren Werke des soeben unterzeichneten Vertrages mitgewirkt haben, für ihre ausdauernde Arbeit meinen Dank aussprechen zu können.
Ich bin der Auffassung, daß mit dieser Arbeit in glücklicher Form das erreicht worden ist, was angestrebt wurde: eine sichere Grundlage für dauerhafte friedliche Beziehungen zwischen Kirche und Staat den neuen Verhältnissen Ihres Landes entsprechend zu schaffen. Ich gebe der zuversichtlichen Hoffnung Ausdruck, daß die Volksvertretung die vorliegende Sollemnis Conventio unter diesem Gesichtspunkt würdigen werde, und ich bin sicher, daß dann Preußens Regierung und Volk in der Zukunft immer mit Genugtuung dieser Stunde und der Männer sich erinnern werden, die das Werk zum Abschluß gebracht haben.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Braun, Otto vom vor dem 15. Juni 1929, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 20406, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/20406. Letzter Zugriff am: 17.04.2024.
Online seit 20.01.2020.