Dokument-Nr. 21101

Kassiepe OMI, MaxSinnigen OP, Ansgar (Taufname: Arnold): Zur Rückgabe unserer deutschen Missionen, in: Germania, Nr. 341, 25. Juli 1929
Wir erhalten folgende Zuschrift:
Unter dieser Ueberschrift veröffentlicht Prof. Dr. Schmidlin in Münster in Nr. 317 der "Germania" einen Artikel, dem gegenüber die Unterzeichneten auf Wunsch und im Namen der deutschen missionierenden Orden und Kongregationen folgende Erklärung abgeben:
Prof. Schmidlin ist nicht beauftragt und berechtigt als Anwalt der deutschen Missionsgesellschaften aufzutreten; die ohne Vorwissen der Missionsgesellschaften von ihm gebotenen Gedankengänge und erhobenen Forderungen sind seine Privatäußerungen, für die der Verfasser die Verantwortung allein trägt.
Die deutschen Missionsgesellschaften bedauern diese Darlegungen. Sie müssen sich dagegen verwahren, daß ihre Angelegenheiten von unberufener Seite in einer Weise, die ihrer Auffassung und ihren Wünschen nicht entspricht, in die Oeffentlichkeit getragen werden.
Die deutschen Missionsgesellschaften wissen sehr wohl, wie der hl. Stuhl und die Propaganda in den schweren Kriegs- und Nachkriegsjahren immer bemüht gewesen sind, die Rechte und das Ansehen der deutschen Missionare zu schützen. Sie haben des öfteren Gelegenheit gehabt, die Wertschätzung der deutschen Missionsgesellschaften seitens der obersten Kirchenleitung wirksam zu erfahren und ihrer Dankbarkeit dem Hl. Stuhl gegenüber auch wiederholt Ausdruck verliehen.
Die ihnen übertragenen neuen Gebiete haben sie in bereitwilligem Gehorsam gegenüber dem Hl. Stuhl übernommen, eingedenk ihrer apostolischen Aufgabe zu der sie der Göttliche Heiland selbst berufen hat.
Im Namen der Superioren-Vereinigung
P. Provinzial Max Kassiepe OMI., Vorsitzender,
P. Ansgar Sinnigen OP., Generalsekretär.
Empfohlene Zitierweise
Kassiepe OMI, Max, Zur Rückgabe unserer deutschen Missionenin: Germania, Nr.341 vom 25. Juli 1929, Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 21101, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/21101. Letzter Zugriff am: 29.02.2024.
Online seit 20.01.2020.