Dokument-Nr. 8039
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
München, 25. Oktober 1917

Regest
Die Mehrheit im Reichstag verweigerte dem Reichskanzler und der Reichsregierung das Vertrauen. Michaelis lehnte aber einen Rücktritt ab und erklärte, darüber könne nur der Kaiser entscheiden. Für den Dezember kündigt er ein politisch-soziales Programm an und will sich mit den Gewerkschaften verständigen.
[Kein Betreff]
Partiti in maggioranza hanno (…)2 Cancelliere e capo gabinetto civile Imperatore Val(?) enta(?) ni(?) 3 [sic] impossibile collaborazione Reichstag con attuale Cancelliere necessario cambiamento per ottenere unione popolo tedesco. Micaelis [sic] risposto non esservi ragione suo allontanamento, sentirsi pienamente padrone sicuro situazione, proporsi presentazione decembre programma politico sociale e intendersi coi sindacati operai. Del resto nomina Cancelliere prerogativa Imperatore, onde partiti non hanno diritto decidere sua permanenza o meno al potere. Attendersi prossima risoluzione.
Pacelli
1Protokollnummer rekonstruiert aus Protokollbuch.
2Hds. über der Klammer eingetragen: "manca".
3"(?)" hds. eingefügt, vermutlich von der Person, die das Telegramm entschlüsselt hat.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 25. Oktober 1917, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 8039, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/8039. Letzter Zugriff am: 21.06.2024.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 29.09.2014.