Johann Baptist Wührl

* 21. Juli 1874, ✝ 06. November 1952
Domvikar in Regensburg 1912
1898 (12. Mär.) Priesterweihe und Kooperator in Waldsassen, 1903 Chorvikar am Kollegiatsstift Unsere Liebe Frau zur Alten Kapelle, Kanzellist in der Ordinariats-Kanzlei, Militärprediger, 1912 Domvikar in Regensburg, 1914-1916 Pfarrer bei der 6. Bayerischen Infanterie-Division, Träger des Eisernen Kreuzes Zweiter Klasse und des Bayerischen Militär-Verdienstordens Vierter Klasse, Registrator in der Ordinariats-Kanzlei, 1928 Domkapitular in Regensburg, 1940 Domdechant, Päpstlicher Hausprälat, Bischöflicher Geistlicher Rat, Offizial, Synodalrichter, Synodalexaminator, 1951 Dompropst.
Literatur
BRANDT, Hans Jürgen / HÄGER, Peter (Hg.), Biographisches Lexikon der katholischen Militärseelsorger Deutschlands 1848-1945, Paderborn 2002, S. 924 f.
Meier, Balthasar, Der bayerische katholische Klerus im Felde 1914/1918, Eichstätt 1937, S. 83.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1911. Mit einigen chronologischen Notizen, Regensburg [1911], S. VI, IX, 293.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1917. Mit einigen chronologischen Notizen, Regensburg [1917], S. V, VII, 180.
Empfohlene Zitierweise
Johann Baptist Wührl, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 1070, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/1070. Letzter Zugriff am: 21.07.2024.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 24.06.2016.
Als PDF anzeigen