Stefan Magg

* 09. Januar 1847, ✝ 24. März 1934
Rottenburger Diözesanpriester
1872 Priesterweihe, 1875 Pfarr-Verwalter in Eisenharz, 1876 Kaplanei-Verwalter in Leutkirch, 1878 Kaplan in St. Vincent, Ulm, 1889 Stadtpfarrer ebenda, 1893 Dekan in Rottenburg und Gesellenpräses, 1918 Päpstlicher Ehrenkämmerer.
Literatur
Allgemeiner Personalkatalog der seit 1880 (1845) ordinierten geistlichen Kurse des Bistums Rottenburg, Rottenburg am Neckar 1938 , S. 18.
NEHER, Alfons, Personal-Katalog des Bistums Rottenburg nebst einer Sozialstatistik der Landesgeistlichkeit, Stuttgart 1909, S. 112.
NEHER, Alfons, Personal-Katalog der seit 1813 ordinirten und in der Seelsorge verwendeten Geistlichen des Bisthums Rottenburg, Stuttgart 31894, S. 188.
Empfohlene Zitierweise
Stefan Magg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 13107, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/13107. Letzter Zugriff am: 12.04.2024.
Online seit 17.06.2011.
Als PDF anzeigen