Stefan Graf Burian von Rajecz

* 16. Januar 1851, ✝ 20. Oktober 1922
Österreichisch-ungarischer Finanzminister 1903-1912 und 1916 sowie Außenminister 1915 und 1918
Absolvierung der Konsularakademie und diplomatischer Dienst in Alexandria, Bukarest, Belgrad und Sofia, 1882 Leiter des Generalkonsulats in Moskau, 1887 außerordentlicher Gesandter und bevollmächtigter Minister in Sofia, 1896 in Stuttgart, 1897 in Athen, 1903-1912 und 1916 österreichisch-ungarischer Finanzminister, 1915 und 1918 Außenminister.
Literatur
Burian von Rajecz, Stefan Graf, in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 1 (1957), S. 129, in: www.biographien.ac.at/oebl (Letzter Zugriff am: 13.11.2018).
KOSCH, Wilhelm / KURI, Eugen, Biographisches Staatshandbuch. Lexikon der Politik, Presse und Publizistik, Bd. 1, Bern 1963, S. 189.
LORENZ, Reinhold, Burián v. Rajecz, Stephan Graf, in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 52, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 30.03.2011).
VIAF: 88789147
Empfohlene Zitierweise
Stefan Graf Burian von Rajecz, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 2070, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/57257133X. Letzter Zugriff am: 12.07.2024.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 25.02.2019.
Als PDF anzeigen