Francesco Serra di Cassano

* 21. Februar 1783, ✝ 17. August 1850
Nuntius in München 1817(18)-1826
1806 Priesterweihe, 1814 Vikar der Basilika St. Maria Maggiore, 1815 Prelato Referendario e Ponente del Buon Governo, 1817 Dr. iur. durch das Kolleg der Apostolischen Protonotare und Apostolischer Delegat von Camerino sowie Nuntius in München, 1818 Übergabe des Beglaubigungsschreibens und Titularerzbischof von Nicea, 1826 Koadjutor cum iure successionis des Erzbischofs von Capua, 1826-1850 Erzbischof von Capua, 1831 Kardinal in pectore, 1833 Kardinal.
Literatur
DE MARCHI, Giuseppe, Le nunziature apostoliche dal 1800 al 1956 (Sussidi eruditi 13), Rom 1957, S. 53.
Serra di Cassano, Francesco, in: WEBER, Christoph, Kardinäle und Prälaten in den letzten Jahrzehnten des Kirchenstaates. Elite-Rekrutierung, Karriere-Muster und soziale Zusammensetzung der kurialen Führungsschicht zur Zeit Pius’ IX. (1846-1878), Bd. 2 (Päpste und Papsttum 13,2), Stuttgart 1978, S. 519 f.
VIAF: 89063791
Empfohlene Zitierweise
Francesco Serra di Cassano, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 23024, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1011925761. Letzter Zugriff am: 05.02.2023.
Online seit 24.10.2013, letzte Änderung am 29.09.2014.
Als PDF anzeigen