Maximilian Friedrich Ritter von Brettreich

* 25. Dezember 1858, ✝ 21. März 1938
Bayerischer Staatsminister des Innern 1916-1918
1876-1888 Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg, 1884 Polizeikommissär in Regensburg, 1889 im bayerischen Innenministerium und Bezirksamtmann in Sonthofen, 1903 Ministerialrat im Innenministerium, 1905 Regierungspräsident der Oberpfalz und von Regensburg, 1906 Erhebung in den Adelsstand, 1907 bayerischer Staatsminister des Innern, 1913 Regierungspräsident von Unterfranken und Aschaffenburg, 1916-1918 bayerischer Staatsminister des Innern.
Literatur
Brettreich, Maximilian Friedrich, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 23.04.2013).
Brettreich, Maximilian Friedrich Ritter von, in: KÖRNER, Hans-Michael (Hg.), Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 1: A-G, München 2005, S. 236.
Brettreich, Dr. Friedrich Ritter von, in: Haus der bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayrischen Parlaments, in: www.hdbg.de (Letzter Zugriff am: 23.04.2013).
MERK, Joachim, Brettreich, Dr. Maximilian Friedrich Ritter von, in: www.oberpfaelzerkulturbund.de (Letzter Zugriff am: 23.04.2013).
SCHÄRL, Walter, Die Zusammensetzung der bayerischen Beamtenschaft von 1806 bis 1918 (Münchener historische Studien. Abteilung Bayerische Geschichte 1), Kallmütz in der Oberpfalz 1955, Nr. 10, S. 90.
VIAF: 32749987
Empfohlene Zitierweise
Maximilian Friedrich Ritter von Brettreich, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 293, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116493127. Letzter Zugriff am: 23.05.2024.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 14.04.2014.
Als PDF anzeigen