Franz Hamm

* 24. Juli 1872, ✝ 23. November 1935
Professor für Moraltheologie in Trier 1907
Studium in Trier, Innsbruck, Breslau, Berlin, Erlangen und München, 1897 (3. Apr.) Priesterweihe und Kaplan bei St. Paulus in Trier, 1900 Pfarrer in Rhaunen und Pfarrverweser in Laufersweiler, 1903 Beurlaubung studienhalber in Berlin und München, Dr. theol. und Dr. oec. publ., 1907 Professor für Moraltheologie in Trier, 1919-1923 Redakteur der Zeitschrift "Pastor bonus", 1923 Vizeoffizial, 1933 im Ruhestand.
Literatur
Hamm, Franz, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 20.02.2018).
Hamm, Franz, in: KOSCH, Wilhelm, Das Katholische Deutschland. Biographisch-Bibliographisches Lexikon, Bd. 1, Augsburg 1933, Sp. 1312 f.
Hamm, Franz, in: Zentrales Personenregister des Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschungwww.herder-institut.de (Letzter Zugriff am: 04.04.2019).
Handbuch des Bistums Trier 1927, Trier 1927, S. 353.
Personal- und Pfarreienverzeichnis des Bistums Trier für das Jahr 1935, Trier 1935, S. 33.
VIAF: 212421772
Empfohlene Zitierweise
Franz Hamm, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8329, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118545353. Letzter Zugriff am: 23.05.2024.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen