Kapuzinerprovinz Tirol

Die Tiroler Provinz der Kapuziner ging 1668 aus der tirolisch-bayerischen Provinz hervor, die 1605 gegründet wurde und hatte ihren Sitz in Innsbruck. Sie hatte 1932 11 Guardianate und 18 Hospize, die sich auf die österreichischen Gebiete Nordtirol, Vorarlberg, Salzburg und Innviertel verteilten.
Literatur
EBERSBERG, Leopold von, Kapuziner, in: Lexikon für Theologie und Kirche 5 (1933), Sp. 808-817, hier 815 f.
HEIMBUCHER, Max, Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche, Bd. 1, Paderborn 31933, ND München / Paderborn / Wien 1965, S. 724-760.
Empfohlene Zitierweise
Kapuzinerprovinz Tirol, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 15018, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/15018. Letzter Zugriff am: 22.05.2024.
Online seit 20.12.2011, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen