Reise Pacellis nach Rom 1928

Im April und Mai 1928 reiste Pacelli nach 1926 ein zweites Mal nach Rom, um mit der Kurie über die Verhandlungen über das Konkordat mit Preußen zu sprechen. Dabei gewährte ihm Pius XI. mindestens zwei Audienzen: am 22. April und am 19. Mai. Diese beiden Daten stecken zugleich die ungefähre Dauer der Reise ab.
Quellen
Pacelli an Gasparri vom 8. Juni 1928; Dokument Nr. 17271.
Literatur
HÖHLE, Michael, Die Gründung des Bistums Berlin 1930 (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte B 73), Paderborn u. a. 1996, S. 184 f.
Konkordatsverhandlungen mit Preußen 1924-1929; Schlagwort Nr. 25084.
Empfohlene Zitierweise
Reise Pacellis nach Rom 1928, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1810, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1810. Letzter Zugriff am: 30.01.2023.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen