L'Osservatore Romano, Erklärung vom 24. Mai 1919

Auf die Anschuldigungen, die in der französischen Zeitung "L'Homme Libre" am 22. Mai 1919 gegen den Heiligen Stuhl erhoben wurden, nahm der Osservatore Romano am 24. Mai Stellung.
Die Redakteure der Pariser Zeitung, die von den Friedensverhandlungen in Versailles berichteten, warfen dem Vatikan Parteinahme für das Deutsche Reich und die Mittelmächte während des Ersten Weltkriegs vor. Der Osservatore widersprach dem deutlich und betonte das Engagement des Heiligen Stuhls zugunsten der Entente, vor allem aber für Belgien, Italien und Frankreich. Dies werde auch der Öffentlichkeit deutlich werden, wenn erst einmal die entsprechenden Dokumente bekannt würden.
Quellen
La Santa Sede e l'Intesa, in: L'Osservatore Romano Nr. 136, 24.05.1919, S. 1.
Empfohlene Zitierweise
L'Osservatore Romano, Erklärung vom 24. Mai 1919, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 22028, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/22028. Letzter Zugriff am: 14.04.2024.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 25.02.2019.
Als PDF anzeigen