Karmelitinnen in Vilsbiburg

Das Karmelitinnenkloster in Vilsbiburg (Niederbayern) ist eine Tochtergründung von Würzburg. 1906 wurde es von der Priorin Hyazintha gegründet und mit sieben Schwestern des Würzburger Konventes besetzt.
Literatur
HEIMBUCHER, Max, Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche, Bd. 2, Paderborn 31934, ND München / Paderborn / Wien 1965, S. 54-95.
Karmelitinnen und Unbeschuhte Karmelitinnen; Schlagwort Nr. 1094.
WIENAND, Adam, Das Wirken der Orden und Klöster in Deutschland, Bd. 2: Die weiblichen Orden, Kongregationen und Klöster, Säkularinstitute / Weltgemeinschaften, Köln 1964, S. 473.
Empfohlene Zitierweise
Karmelitinnen in Vilsbiburg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 23064, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/23064. Letzter Zugriff am: 02.06.2023.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 26.06.2019.
Als PDF anzeigen