Württembergische Regierung (1816-11-08 – 1817-03) Geheimer Rat

Staatsoberhaupt: König Wilhelm I.,
Chef des Departements für Auswärtige Angelegenheiten und Königliches Haus: Ferdinand Ludwig Graf von Zeppelin,
Minister des Kirchen- und Schulwesens: Karl August Freiherr von Wangenheim,
Provisorischer Chef des Departements des Innern: Karl Eberhard von Wächter-Spittler (bis 26.02.1817), danach Karl Friedrich Freiherr von Kerner,
Chef des Departements der Justiz: Hans Otto von der Lühe,
Chef des Departements der Finanzen: Christian Friedrich von Otto,
Chef des Departements des Krieges: Friedrich Graf von Franquemont.
Literatur
MANN, Bernhard, Minister des Königreichs Württemberg 1816-1918, in: SCHWABE, Klaus (Hg.), Die Regierungen der deutschen Mittel- und Kleinstaaten 1815-1933 (Bündiger Forschungen zur Sozialgeschichte 1980 / Deutsche Führungsschichten in der Neuzeit 14), Boppard am Rhein 1983, S. 230-243.
SPULER, Bertold (Bearb.), Regenten und Regierungen der Welt, Bd. 3,2. Neuere Zeit 1492-1918, Würzburg 21962, S. 465.
Empfohlene Zitierweise
Württembergische Regierung (1816-11-08 – 1817-03) Geheimer Rat, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 3319, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/3319. Letzter Zugriff am: 27.01.2023.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen