Breve Pius' IX. "Cum multa sapienter" vom 24. Januar 1868

Im Breve "Cum multa sapienter" vom 24. Januar 1868 teilte Pius IX. seine Entscheidung mit, den Ritterorden vom Heiligen Grab wieder zu errichten und neu zu organisieren.
Mit der Zulassung der katholischen Kirchenstruktur im Osmanischen Reich und der Wiedererrichtung des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem 1848 waren die Christen in Palästina verstärkt in den Fokus der römischen Kirchenleitung getreten. Um die Situation der Gläubigen und des Klerus, die die Heiligen Städten in Jerusalem und Umgebung betreuten, zu verbessern, entschied sich Pius IX., den Ritterorden vom Heiligen Grab zu reanimieren.
In "Cum multa sapienter" billigte er dem Ritteroden den Status eines förmlichen päpstlichen Ordens zu, der fortan den Namen "Ordo Equestri Sancti Sepulcri Hierosolymitani" trug. An die Spitze des Ordens stellte er den Patriarchen von Jerusalem, der die Neuaufnahme bzw. Investitur von Mitgliedern überwachen sollte. Der Orden selbst erhielt eine dreigliedrige Verfassung, die zwischen dem einfachen Ritter, dem Komtur und dem Großkreuzritter unterschied. Die Aufgabe des Ordens bestand vor allem in der Unterstützung der Christen im Heiligen Land und der Förderung des katholischen Glaubens in diesem Gebiet.
Die in "Cum multa sapienter" festgelegte Satzung wurde im Lauf der Zeit auch im Blick auf die stetig steigenden Mitgliederzahlen (vor allem in Europa) immer wieder verändert. So wurde etwa in den Jahren 1907 bis 1928 dem Patriarchen von Jerusalem der Vorsitz entzogen und dem Papst übertragen.
Quellen
Litterae Apostolicae quibus ordo equestris S. sepulcri honoris insignibus decoratur. Pius PP. IX. Ad perpetuam rei memoriam, in: Acta Sanctae Sedis 3 (1867), S. 382-385, in: www.vatican.va (Letzter Zugriff am: 05.02.2016).
Literatur
ELM, Kaspar, Umbilicus Mundi. Beiträge zur Geschichte Jerusalems, der Kreuzzüge, des Kapitels vom Hlg. Grab in Jerusalem und der Ritterorden, Brügge 1998.
Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem, in: www.ritterorden.de (Letzter Zugriff am: 11.02.2016).
WEIß, Dieter, Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (Letzter Zugriff am: 05.02.2016).
Empfohlene Zitierweise
Breve Pius' IX. "Cum multa sapienter" vom 24. Januar 1868, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 342, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/342. Letzter Zugriff am: 27.02.2024.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 15.02.2016.
Als PDF anzeigen