Enzyklika Pius' X. "Editae saepe" vom 26. Mai 1910

Die Enzyklika Pius' X. "Editae saepe" vom 26. Mai 1910 war dem 300. Jahrestag der Heiligsprechung Karl Borromäus' (1538-1584) gewidmet, weswegen sie auch "Borromäus-Enzyklika" genannt wird. Der Papst würdigte den Heiligen als Verfechter der "wahren" katholischen Reform und verurteilte im Gegenzug "falsche" Reformatoren. Letzteres verstanden die evangelischen Kirchen als Angriff auf sich selbst und wehrten sich gegen die in ihren Augen falsche Darstellung durch den Papst. Die Proteste waren so massiv, dass die Enzyklika in Deutschland nie offiziell veröffentlicht wurde.
Quellen
Enzyklika "Editae saepe" vom 26. Mai 1910, in: Acta Apostolicae Sedis 2 (1910), S. 357-380, in: www.vatican.va (Letzter Zugriff am: 29.11.2018).
Literatur
DELGADO, Mariano, Die Borromäus-Enzyklika "Editae saepe" Pius' X. vom 26. Mai 1910 und die Folgen, in: DELGADO, Mariano / RIES, Markus (Hg.), Karl Borromäus und die katholische Reform. Akten des Freiburger Symposiums zur 400. Wiederkehr der Heiligsprechung des Schutzpatrons der katholischen Schweiz (Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte 13), Stuttgart 2010, S. 340–364.
FLEISCHMANN-BISTEN, Walter / GROTE, Heiner, Protestanten auf dem Wege. Geschichte des Evangelischen Bundes (Bensheimer Hefte 65), Göttingen 1986, S. 46 f.
KNOPP, Gisbert, Die "Borromäusenzyklika" Pius' X. als Ursache einer kirchenpolitischen Auseinandersetzung in Preußen, in: SCHWAIGER, Georg (Hg.), Aufbruch ins 20. Jahrhundert. Zum Streit um Reformkatholizismus und Modernismus (Studien zur Theologie und Geistesgeschichte des Neunzehnten Jahrhunderts 23), Göttingen 1976, S. 56-89.
Empfohlene Zitierweise
Enzyklika Pius' X. "Editae saepe" vom 26. Mai 1910, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 3488, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/3488. Letzter Zugriff am: 04.03.2024.
Online seit 25.02.2019.
Als PDF anzeigen