Nathanael

Nathanael bedeutet "Gabe Gottes" oder "Gott hat gegeben" und ist ein alttestamentlich und frühjüdisch belegter Name. Er wird im Neuen Testament nur bei Joh 1,45-51 verwendet und bezeichnet dort einen Jünger Jesu aus Kana in Galiläa, der zu den Erstberufenen gehört und wegen seines aufrichtigen Charakters gelobt wird. In den Zwölferlisten der synoptischen Evangelien und der Apostelgeschichte wird er nicht genannt. Seit dem 16. Jahrhundert wird jedoch die Identität mit dem Apostel Bartholomäus als wahrscheinlich angesehen.
Quellen
Joh 1,45-51, in: Die Bibel [Einheitsübersetzung 2016], in: www.bibleserver.com (Letzter Zugriff am: 07.11.2018).
Literatur
HOLZMEISTER, Urban, Nathanael, in: Lexikon für Theologie und Kirche 7 (1935), Sp. 446.
PESCH, Rudolf, Nathanael, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 7 (1998), Sp. 647 f.
Empfohlene Zitierweise
Nathanael, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 450, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/450. Letzter Zugriff am: 24.04.2024.
Online seit 01.10.2013, letzte Änderung am 25.02.2019.
Als PDF anzeigen