Dokument-Nr. 4937
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
München, 19. Juni 1917

Regest
Pacelli bestätigt den Empfang der Sendung Gasparris mit dem päpstlichen Brief an Kaiser Wilhelm II.; er wird für die Abreise nach Berlin und zum Kaiser bis nächsten Montag alles vorbereitet haben und in Begleitung Schioppas fahren. Angesichts der extremen Empfindlichkeit der Reichsregierung bittet Pacelli, man möge ihm möglichst breiten Spielraum bei der Erläuterung zu den höchst heiklen Punkten 3, 4 und 5 geben.
[Kein Betreff]
Ricevuto dispaccio 34657 con acclusa lettera pontificia. Probabilmente solo lunedì prossimo tutto potrà essere pronto partenza. Andrò prima Berlino, poi Imperatore e finalmente Colonia. Mi accompagnerà Uditore, Segretario rimane Monaco. Porterò meco cifrario Pacelli Nunzio, lasciando Nunziatura cifrario Pacelli. Data estrema suscettibilità animo <- Governo ->2 (?) germanico pregherei V. E. R. di lasciarmi qualche latitudine circa esposizione delicatissimi punti 3, 4 e 5 suddetto dispaccio.
Pacelli
1Protokollnummer rekonstruiert aus Protokollbuch.
2"- Governo -" hds. eingefügt über "animo".
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 19. Juni 1917, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 4937, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/4937. Letzter Zugriff am: 26.11.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 29.09.2014.