Dokument-Nr. 5038
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
München, 25. Oktober 1918

Regest
Der bayerische Minister des Äußern Ritter von Dandl erklärte Pacelli gegenüber, dass die Lage nach der zweiten Antwortnote Wilsons, die die Vernichtung Deutschlands und die Einmischung in die innere Verfassung des Reichs fordere, sehr ernst sei. Trotz des vollständigen Zusammenbruchs Österreichs könnte Deutschland mit dem neuen militärischen Aufgebot die Front auch ein weiteres Jahr halten, doch sei dies nutzlos und weiteres Blutvergießen müsse vermieden werden. Aus vertraulicher Quelle erfuhr Pacelli, dass man zur Abtretung von Elsass-Lothringen und von Gebieten im Osten bereit sei; innenpolitisch stimmen alle überein, dass die Armee der zivilen Führung untergeordnet werden muss. Der U-Boot-Krieg wurde eingestellt und der Außenminister fragte, wie der Heilige Stuhl zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Lage beurteile.
[Kein Betreff]
Questo Ministero Esteri mi ha dichiarato dopo ultima risposta Wilson situazione estremamente grave, giacché esige annientamento Germania e ingerenza costituzione interna Impero. Nonostante completo disfacimento Austria, Germania con nuova leva militare potrebbe sostenere fronte anche per altro anno, ma tale resistenza riuscirebbe inutile e quindi desidera far tutto per evitare ulteriori spargimento sangue, anche a costo gravissimi sacrifizi (da fonte confidenziale ho saputo essere rinunzia Alsazia Lorena e cessione territori all'est). Quanto a situazione interna, tutti sono d'accordo in Germania sottomissione poteri militari alle Autorità civili. Guerra sottomarina virtualmente sospesa. Ministro mi ha chiesto quali sono nel momento attuale vedute intenzioni Santa Sede.
Pacelli
Die Verschlüsselungsnummer wurde doppelt vergeben. Siehe Dokument Nr. 5037.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 25. Oktober 1918, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 5038, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/5038. Letzter Zugriff am: 27.11.2022.
Online seit 13.07.2011, letzte Änderung am 29.09.2014.