Dokument-Nr. 6048
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
München, 10. Juli 1917

Regest
Nach der Mitteilung eines nicht dechiffrierbaren Wortes aus einem vorherigen Telegramm – Kaiser Karl hatte ihm völlige Geheimhaltung empfohlen – bittet Pacelli um eine Antwort auf den Wunsch nach einem päpstlichen Akt für den Frieden an die Katholiken weltweit. Gasparris Friedensvorschläge scheinen ihm erfolgversprechend, doch will er sich nach Beendigung der Regierungskrise erneut nach Berlin begeben, um Sondierungsgespräche darüber zu führen.
[Kein Betreff]
Ringrazio dispaccio 35416. Parola indecifrabile era "Coloniale". Imperatore Austria mi raccomandò assoluto segreto. Prego nuovamente V. E. R. darmi risposta qualsiasi circa invocato atto ai cattolici in favore pace. Proposta V. E. R. mi sembra nella sostanza presentabile e discutibile col Governo Imperiale. Però sarebbe indispensabile nuovo viaggio Berlino perché qui impossibile qualunque azione. Data però attuale crisi Governo Berlino, necessario attenderne soluzione.
Pacelli
1Protokollnummer rekonstruiert aus Entwurf.
Empfohlene Zitierweise
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 10. Juli 1917, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 6048, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/6048. Letzter Zugriff am: 27.11.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 25.02.2019.