Pierre-Paul Cambon

* 20. Januar 1843, ✝ 29. Mai 1924
Französischer Botschafter in Großbritannien 1898-1920, Bruder von Jules-Martin Cambon
Studium der Rechtswissenschaften, ab 1871 Generalsekretär in verschiedenen französischen Départements, 1882 in Tunesien, 1891 Botschafter in Spanien, 1898 beim Osmanischen Reich, 1898-1920 in Großbritannien.
Die Beschreibung Cambons als "Incaricato d'affari di Francia" in (Dokument Nr. 5683) lässt darauf schließen, dass sich Borgongini-Duca mit Pierre-Paul Cambon, dem ehemaligen französischen Botschafter in Großbritannien, und nicht mit dessen Bruder, Jules-Martin Cambon, traf.
Literatur
Paul Cambon, in: Encyclopædia Britannica Online, in: www.britannica.com (Letzter Zugriff am: 25.06.2009).
PIERRARD, Pierre, Dictionnaire de la IIIe République (Les dictionnaires de l'homme du XXe siècle 25), Paris 1968, S. 52 f.
VIAF: 9933512
Empfohlene Zitierweise
Pierre-Paul Cambon, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 3004, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118666738. Letzter Zugriff am: 26.11.2022.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 01.10.2013.
Als PDF anzeigen