Georges Eugène Benjamin Clemenceau

* 28. September 1841, ✝ 24. November 1929
Französischer Ministerpräsident 1906-1909 und 1917-1920
1858 Studium der Medizin in Nantes und Paris, 1865 Korrespondent und Lehrer in den USA, 1870 Bürgermeister in Montmartre (Paris), 1871 und 1876-1893 Mitglied der Französischen Nationalversammlung (Radikalsozialisten), 1902 und 1911 Mitglied des Senats, 1906 Innenminister, 1906-1909 Ministerpräsident und Innenminister, 1917-1920 Ministerpräsident und Kriegsminister, 1918 Mitglied der Académie Française.
Literatur
Clémenceau, Georges, in: YVERT, Benoît (Hg.), Dictionnaire des ministres de 1789 à 1989, Paris 1990, S. 411-414.
Clemenceau (Georges, Eugène, Benjamin), in: JOLLY, Jean (Hg.), Dictionnaire des Parlementaire français de 1889 à 1940, Paris 1960, in: www.assemblee-nationale.fr (Letzter Zugriff am: 03.07.2013).
Clemenceau (Georges-Benjamin), in: ROBERT, Adolphe / COUGNY, Gaston (Hg.), Dictionnaires des Parlementaires français de 1789 à 1889, Bd. 2, Paris 1889, S. 126-130, in: www.assemblee-nationale.fr (Letzter Zugriff am: 25.11.2011).
RENOUARD, Anne-Cécil / EIKENBERG, Gabriel, Georges Clemenceau, in: www.dhm.de (Letzter Zugriff am: 25.11.2011).
WINOCK, Michel, Clémenceau, Paris 2007.
VIAF: 49223492
Empfohlene Zitierweise
Georges Eugène Benjamin Clemenceau, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 3024, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118676407. Letzter Zugriff am: 26.11.2022.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 31.07.2013.
Als PDF anzeigen