Nicola Canali

* 06. Juni 1874, ✝ 03. August 1961
Sekretär der Zeremonialkongregation 1914, Assessor des Heiligen Offiziums 1926
1900 Priesterweihe, 1903 Minutant im Staatssekretariat, 1908 Substitut ebenda, 1914 Sekretär der Zeremonialkongregation, 1926 Assessor des Heiligen Offiziums, 1935 Kardinal, 1939 Präsident der Päpstlichen Kommission für den Vatikanstaat, Kardinal-Großpönitentiar.
Literatur
ANGER, Gunnar, Canali, Nicola, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 29 (2008), Sp. 216 f., in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 10.06.2014).
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 289 f., in: www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 9.11.2015).
The Cardinals of the Holy Roman Church. Biographical Dictionary. Canali, Nicola, in: webdept.fiu.edu (Letzter Zugriff am: 24.10.2019).
WOLF, Hubert (Hg.), Römische Inquisition und Indexkongregation. Grundlagenforschung 1814-1917, Bd. 3: Prosopographie von Römischer Inquisition und Indexkongregation 1814-1917, Teilbd. 1: A-K, bearb. von Hermann H. SCHWEDT und Tobias LAGATZ, Paderborn u. a. 2005, S. 249 f.
WOLF, Hubert, Papst und Teufel. Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich, München 22009, S. 275-277.
VIAF: 88676857
Empfohlene Zitierweise
Nicola Canali, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 6084, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/188901752. Letzter Zugriff am: 26.11.2022.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen