Vittorio Cerruti

* 25. Mai 1881, ✝ 25. April 1961
Italienischer Botschafter in Moskau 1927-1930
Studium der Rechtswissenschaften in Turin und Rom, 1903 Examen, 1904 Mitarbeiter der italienischen Botschaft in Wien, 1915 des italienischen Oberkommandos, 1916 des Nachrichtenbüros des italienischen Kriegsministeriums in Buenos Aires, 1919 politischer Kommissar der italienischen Militärmission in Budapest und Teilnahme an den Pariser Friedensverhandlungen, 1920 Hochkommissar in Budapest, 1921 politischer Agent bei der georgischen Regierung, 1921 Geschäftsträger in Peking, 1922-1926 bevollmächtigter Minister ebenda, 1927 Botschafter in Moskau, 1930 in Rio de Janeiro, 1932 in Berlin, 1935 in Paris, 1938 im Ruhestand, 1946 Präsident der Banca popolare di Novara.
Literatur
Cerruti, Vittorio, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 01.06.2018).
PASTORELLI, Pietro, Cerruti, Vittorio, in: Dizionario Biografico degli Italiani 24 (1980), in: www.treccani.it (Letzter Zugriff am: 01.06.2018).
VIAF: 72304140
Empfohlene Zitierweise
Vittorio Cerruti, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 7292, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/123556945. Letzter Zugriff am: 26.11.2022.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen