Wallfahrtskirche Marienthal (Rheingau)

In Zentrum der Wallfahrt nach Marienthal bei Geisenheim steht ein Gnadenbild aus dem 14. Jahrhundert. Die gotische Kirche wurde 1782 teilweise zurückgebaut und in den 1850er Jahren neu errichtet. Seit 1873 wurde die Wallfahrt von Franziskanern betreut.
Literatur
SCHNABEL, Berthold, "Es ist ein Glück, dass die Abtragung dieser Kirche in eine Zeit fällt, in der unser Monarch sowie seine Architekten den alten Kirchenstyl mit geläutertem Sinn würdigen". Abriss und Neubau der ehemaligen Klosterkirche zu Marienthal am Donnersberg in den Jahren 1843 bis 1851, in: Mitteilungen des Historischen Vereins der Pfalz 111 (2013), S. 267-289.
SCHÜPFER, Angelus, Marient(h)al 8) M. im Rheingau, in: Lexikon für Theologie und Kirche 6 (1934), Sp. 945.
Empfohlene Zitierweise
Wallfahrtskirche Marienthal (Rheingau), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1380, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1380. Letzter Zugriff am: 04.12.2022.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen