Westdeutsche Landeszeitung

Die Westdeutsche Landeszeitung geht auf die Gladbacher Volkszeitung zurück, die ab 1872 erschien. 1904 erfolgte die Namensänderung in Westdeutsche Landeszeitung. Sie war das offizielle Organ der Zentrumspartei in Gladbach.
Literatur
Westdeutsche Landeszeitung: Gladbacher Volkszeitung und Handelsblatt, in: zdb-katalog.de (Letzter Zugriff am: 22.11.2018).
Gründung und Werdegang der "Gladbacher Volkszeitung" und "Westdeutschen Landeszeitung", in: Westdeutsche Landeszeitung. 1. Apr. 1872. 31. März 1922. 50 Jahre Gladbacher Zentrumspresse [Jubiläums-Ausg.], M[ünchen-]Gladbach 1922, Bl. V (Westdeutsche Landeszeitung 51 (1922), Nr. 76 v. 31. März., Beil.).
MÜLLER, N., Gründung und Entwicklung der "Gladbacher Volkszeitung" und "Westdeutschen Landeszeitung", in: Propaganda-Sonder-Nummer anläßlich der vollständigen Umstellung des technischen Betriebes der Westdeutschen Landeszeitung (München-Gladbach) 56 (1926), Nr. 295 v. 18. Dez., Bl. 6v-7r.
Empfohlene Zitierweise
Westdeutsche Landeszeitung, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 2260, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/2260. Letzter Zugriff am: 04.12.2022.
Online seit 20.01.2020.
Als PDF anzeigen